Die Borgias Stream online anschauen

Die Handlung der historischen Serie Die Borgias. Sex. Macht. Mord. Amen dreht sich um die spanische Adelsfamilie Borgia, die eine große Macht in Spanien während der Renaissance-Epoche hatte. Obwohl sie im ganzen Land durch ihre Hemmungslosigkeit und Heimtücke berühmt war, entstammten dieser Familie zwei Päpste sowie mehrere Personen, die hohe Posten in der katholischen Geistlichkeit bekleidet haben.

Ende des 15. Jahrhunderts hatte der Papst eine so hohe Macht, dass er Könige krönen und absetzen konnte sowie über Schicksale von ganzen Imperien entschieden hat, während die Kirche aber nur mit Demoralisierung und Korruption verbunden war. Genau in dieser Zeit wird Rodrigo Borgia zum neuen Pontifex unter dem Namen Alexander VI. Seine Ziele erreicht er aber nicht durch seine Wohltaten, sondern durch Bestechungen und sogar viel Blut. Da er zu einem italienischen Geschlecht mit spanischen Wurzeln gehört, wird er von sehr wenigen geliebt, dafür hat er mehr als genug Feinde. In der entstandenen Situation macht der Sohn vom neugebackenen Papst Bischof Cesare große Anstrengungen für die Aufrechterhaltung des Throns. Er ist seiner Familie sehr treu und ist sogar zum Morden bereit, um seine Feinde zu beseitigen. Die wichtigste Bedrohung für Alexander VI. wird Kardinal della Rovere, der durch Italien und Frankreich kutschiert und nach Verbündeten sucht, um den aktuellen Papst vom Thron zu stoßen…

Jahr: 2011
Regie: Jeremy Podeswa
Schauspieler: Jeremy Irons, François Arnaud, Holliday Grainger, Lotte Verbeek, David Oakes, Colm Feore, Peter Sullivan, Aidan Alexander
Diese Fernsehserie wurde von Autoren aus Ungarn, Kanada und Irland entwickelt. Hier handelt es sich um solch eine berühmte Familie wie die von Borgia. Ihre Berühmtheit haben die Borgias während der Renaissance-Epoche erlangt.

Rodrigo Borgia hat seine ganze Kraft eingesetzt, um mit allen miesen Mitteln seine Gegner zu betrügen und Papst werden zu können, infolgedessen er den Namen Alexander VI. bekommt. Dabei bleibt es aber nicht, seinetwegen wird noch viel unschuldiges Blut vergossen und zahlreiche Verbrechen begangen. Er wird von ganz wenigen unterstützt, dafür hat er aber ganz viele Gegner.
Jahr: 2011
Regie: Jeremy Podeswa
Schauspieler: Jeremy Irons, François Arnaud, Holliday Grainger, Lotte Verbeek, David Oakes, Colm Feore, Peter Sullivan, Aidan Alexander
Im fünfzehnten Jahrhundert hatte die Kirche die ganze Macht und wurde vom Papst regiert. Er konnte nicht nur Könige krönen und diese vom Throne stoßen, sondern auch über die Schicksale von ganzen Imperien entscheiden. In der damaligen Zeit hat man die Kirche mit Korruption verbunden. 1492 wurde Alexander VI. zum Papst, der mit dem bürgerlichen Namen Rodrigo Borgia hieß. Gerade durch seine dunklen und grausamen Taten ist die Familie Borgia so berühmt geworden.
Jahr: 2011
Regie: Jeremy Podeswa
Schauspieler: Jeremy Irons, François Arnaud, Holliday Grainger, Lotte Verbeek, David Oakes, Colm Feore, Peter Sullivan, Aidan Alexander
An dieser Serie haben mehrere Teams aus solchen Ländern wie Kanada, Ungarn und Irland gearbeitet. Als Ergebnis haben sie gemeinsam das Leben einer einflussreichen und berühmten Familie Borgia dargestellt. Als die Renaissance-Epoche begonnen hat, hat diese Familie in Italien gelebt. Die Hauptfigur in der Serie ist Rodrigo Borgia. Genau er zusammen mit seinen Kindern Juan, Cesare und Lucrezia gehörten zu den einflussreichsten Personen im ganzen Land. Trotz seiner dunklen Persönlichkeit hat er es soweit geschafft, 1492 Papst zu werden. Das waren übrigens sehr traurige Zeiten für die katholische Kirche. Während seiner Herrschaft sind sehr viele Menschen ums Leben gekommen, die er hat hinrichten lassen bzw. vergiften lassen. Das waren alles Menschen, die Rodrigo für seine Gegner gehalten hat und die ihm im Wege standen. Die Brutalität war aber nicht die einzige „Spezialität“ von Rodrigo Borgia, er hat nämlich gerne Beziehungen mit unterschiedlichen Frauen gehabt, ohne auf etwas zu verzichten. Er hatte eine junge siebzehnjährige Liebhaberin, die er in seine schmutzigen Geschäfte verwickelt hat und die ihm dann dabei geholfen hat, andere Menschen zu vergiften. Die Familie Borgia selbst wurde zum Inbegriff für Bösartigkeit und Brutalität. Denn die ganze Familie war in zahlreiche perverse und sündhafte Angelegenheiten verwickelt, unter anderem in Morde, Inzest sowie andere widerliche Taten.