Narcos Stream online anschauen

Die Handlung dieser neuen US-amerikanischen Serie besteht aus zwei Strängen. Der Protagonist in einem Handlungsstrang ist der berühmte Pablo Escobar. Diesen Namen kennt so gut wie jeder in den USA – bereits mit 28 Jahren ist der damals unbekannte junge Mann zu einem einflussreichen Drogenboss geworden, der das größte Drogenkartell gegründet hat. Mit 25 Jahren konnte er gerade noch von der Hand in den Mund leben, und drei Jahre später betrug sein Jahreseinkommen schon Millionen. Teilweise wird auch erzählt, wie Pablo zum begehrtesten Drogenhändler geworden ist.

Im anderen Teil der Handlung ist die Hauptfigur der junge Polizist Steve Murphy. Als er 1978 bei der Polizei angefangen hat, hatte er mit harmlosen Hippies zu tun, die ab und zu einen Joint rauchen und von der Polizei nicht weglaufen können, weil sie gerne Sandalen tragen. Nach fünf Jahren hat Steve den Versuch nicht aufgegeben, den Drogenverkehr in seinem Land zu stoppen. Jetzt jagt er aber keine Hippies in Sandalen, sondern bewaffnete Kriminelle. Es handelt sich auch nicht mehr ums Gras, sondern um große Mengen an Kokain.

Zwischen diesen zwei Männern kommt es zu einer knallharten Konfrontation, im Zuge von welcher absolut alle Methoden angewendet werden. Womit endet diese spannende Geschichte über den verzweifelten Polizisten und den rücksichtslosen Drogenboss?

Jahr: 2015
Serienlänge: ~ 52 min.
Regie: José Padilha
Schauspieler: Maurice Compte, Wagner Moura, Joanna Christie, Boyd Holbrook, Pedro Pascal, Stephanie Sigman, Roberto Urbina, Ana de la Reguera
Diese Geschichte handelt von einem äußerst einflussreichen Drogenboss Kolumbiens Pablo Escobar, der mit seiner verbrecherischen Karriere noch als Kind angefangen hat. Nach einer gewissen Zeit war es für ihn nicht mehr ausreichend, weil er damit weder viel Geld noch viel Ruhm verdienen konnte. Deshalb beschloss er, in ein lukrativeres Geschäft einzusteigen, und zwar wollte er sich mit Überfällen und Menschenraub beschäftigen. Durch diese Tätigkeit hat sich um Pablo herum eine starke Bande herausgebildet, die wirklich alles erledigen konnte, ohne sogar ein bisschen Angst vor der Polizei zu haben. Dank solch einer sicheren Lage wollte Pablo noch weiter gehen und sich mit dem Kokainschmuggel aus Kolumbien in die USA beschäftigen, denn das versprach ein aussichtsreiches Geschäft sowohl für ihn als auch für sein Team zu werden. Das einzige Hindernis wird für ihn natürlich die Drogenpolizei, die sich nicht mal vorstellen kann, was auf sie wartet. Selbstverständlich haben die amerikanischen Drogenabhängigen an solchen Lieferungen ein großes Interesse und schon nach kurzer Zeit wird Pablo buchstäblich goldschwer und erreicht dadurch eine sagenhafte Macht in den USA. Indem er in die örtliche Wirtschaft Mengen von Geld investiert, gründet er zusammen mit seinem einflussreichen Kollegen eine Kokainfirma. Während sich das Geschäft entwickelt, kauft er Technik ein und eröffnet mehrere Labors, wo dieses „weiße Gift“ hergestellt werden soll. Nun werden nicht nur die Einheimischen, sondern auch hohe Politiker in Angst versetzt, denn Pablo hat es geschafft, alle einzuschüchtern, um seine Ziele ohne große Probleme zu erreichen. Den Menschen bleibt nichts anderes übrig als ihm zu gehorchen, denn sie haben nur zwei Alternativen zur Wahl: Entweder du hinderst ihn bei seinem Geschäft nicht oder du bekommst eine Kugel in deinen Kopf. Kann irgendjemand Pablo aufhalten und dieser Willkür ein Ende setzen?
Jahr: 2015
Serienlänge: ~ 52 min.
Regie: José Padilha
Schauspieler: Maurice Compte, Wagner Moura, Joanna Christie, Boyd Holbrook, Pedro Pascal, Stephanie Sigman, Roberto Urbina, Ana de la Reguera
Seine verbrecherische Tätigkeit hat der zukünftige einflussreichste Drogenboss von Kolumbien Pablo Escobar mit Diebstählen und Betrügerei schon als Kind angefangen. Danach ist er zur Schutzgelderpressung, zu bewaffneten Überfällen und Menschenraub übergegangen. Als Pablo eine starke Bande um sich herum hatte, beschloss er, sich in Richtung des aussichtreichsten bodenlosen Markts auszubreiten. Er beschloss nämlich, Kokain aus Kolumbien in die USA zu schmuggeln, wo das Hauptproblem der Drogenpolizei bis dahin nur arglose Hippies mit ihrem Marihuana waren. Die amerikanischen Drogendealer haben Pablo in kürzester Zeit steinreich gemacht sowie haben ihm eine unbegrenzte Macht in seiner Heimat gesichert, wo der Drogenboss dank seinen Investitionen in die dortige Wirtschaft zu einem richtigen Helden geworden ist. Zusammen mit einigen einflussreichen Kollegen gründet Escobar das Medellin-Kartell, kauft allerlei Technik, um seine Produktion in den Norden schmuggeln zu können und eröffnet zahlreiche Labors im menschenleeren Dschungel, wo das weiße Pulver hergestellt werden soll. Indem Pablo die kolumbianischen Politiker in Angst hält und seinen Opfern die Wahl zwischen Bestechungsgeld und dem Tod überlässt, gelingt es ihm immer, seine Ziele zu erreichen.