One Tree Hill Stream online anschauen

Die Handlung der Serie spielt sich in einer kleinen amerikanischen Stadt Tree Hill im US-Staat North Carolina ab. Die Hauptfiguren sind der selbstgefällige Nathan Scott, der Lieblingssohn von recht wohlhabenden Eltern, sowie der ruhige und in sich gekehrte Lucas, der die einzige Stütze für seine Mutter ist. Es scheint so zu sein, dass die jungen Männer gar nichts miteinander zu tun haben, aber ihre gemeinsame Leidenschaft für Basketball führt sie in dieselbe Schulmannschaft. Es stellt sich auch heraus, dass sie auch eine andere Gemeinsamkeit haben: Sie haben einen gemeinsamen Vater. Vor ungefähr achtzehn Jahren hat der aussichtsreiche Basketballer Dan Scott mit dem Studium im College angefangen und seine schwangere Freundin Karen verlassen. Mit der Karriere eines Sportlers hat es leider nicht funktioniert, aber Dan hat recht schnell seine Studienkommilitonin geheiratet, wonach sie einen Sohn auf die Welt gebracht hat. Karen musste Lucas inzwischen ohne jegliche Unterstützung großziehen.

Nun entsteht ein Kampf zwischen den Halbbrüdern, und zwar nicht nur auf dem Basketballfeld. Ihr Vater gießt auch noch Öl ins Feuer. Lucas ist nämlich ein sehr begabter Basketballer, aber das interessiert Dan nicht. Er macht alles Mögliche, damit seine Jugendträume von der großen Karriere von seinem ehelichen Kind verwirklicht werden. Zu alledem mischen sich hier auch die Liebesbeziehungen ein: Lucas verliebt sich in Nathans Freundin, und Nathan selbst verliebt sich in die Freundin von Lucas.

Jahr: 2003
Land: USA
Serienlänge: ~ 60 min.
Regie: Gregory Prange
Schauspieler: James Lafferty, Bethany Joy Galeotti, Sophia Bush, Lee Norris, Paul Johansson, Chad Michael Murray, Hilarie Burton, Barbara Alyn Woods
Außer ihrer gemeinsamen Leidenschaft für Basketball verbindet Lucas und Nathan scheinbar gar nichts mehr. Sie haben aber doch noch ein gemeinsames Geheimnis – sie sind Halbbrüder, obwohl sich das Leben jedes von ihnen ganz unterschiedlich entwickelt hat.

Nathan, der zusammen mit ihrem gemeinsamen wohlhabenden Vater aufgewachsen ist, hat nie etwas gefehlt, er ist arrogant und selbstgefällig. Er ist ein Star. Der ruhige, in seine Gedanken vertiefte Lucas, wurde von seiner Mutter allein großgezogen, die seinerzeit vom Vater der beiden Jungs verlassen wurde. Er hält Abstand von den anderen und ist sehr zurückgezogen. Allerdings werden sie eines Tages durch Zufall miteinander konfrontiert, was ihr Leben völlig auf den Kopf stellt.
Jahr: 2003
Land: USA
Serienlänge: ~ 60 min.
Regie: Gregory Prange
Schauspieler: James Lafferty, Bethany Joy Galeotti, Sophia Bush, Lee Norris, Paul Johansson, Chad Michael Murray, Hilarie Burton, Barbara Alyn Woods
Diese beiden Jungs – Lucas und Nathan – scheinen auf den ersten Blick nur eine Gemeinsamkeit zu haben, nämlich ihre Leidenschaft für Basketball. Es gibt aber noch ein prickelndes Detail! Es stellt sich heraus, dass sie einen Vater haben. Nathan ist ein arroganter und selbstgefälliger junger Mann, der beste Basketballspieler in der ganzen Schule. Er kommt aus einer reichen Familie, die jedem in der Stadt bekannt ist. Lucas ist hingegen ruhig und gelassen, er ist immer mit seinen Gedanken beschäftigt und lebt alleine mit seiner Mutter. Von Nathan hat er sich immer ferngehalten. Es war aber so vorausbestimmt, dass die Jungs eines Tages aufeinanderstoßen, als Lucas anfängt, für Nates Basketballmannschaft zu spielen.
Jahr: 2003
Land: USA
Serienlänge: ~ 60 min.
Regie: Gregory Prange
Schauspieler: James Lafferty, Bethany Joy Galeotti, Sophia Bush, Lee Norris, Paul Johansson, Chad Michael Murray, Hilarie Burton, Barbara Alyn Woods
Auf den ersten Blick verbindet die Hauptfiguren der Serie überhaupt nichts außer ihrer Leidenschaft für Basketball. Es stellt sich aber heraus, dass es ein anderes Geheimnis gibt: Ihr Vater ist dieselbe Person. Der arrogante und selbstsichere Nathan ist in einer der reichsten Familien in der Stadt aufgewachsen, er ist der Star in der Basketballmannschaft seiner Schule. Der zurückgezogene und schüchterne Lucas lebt mit seiner Mutter alleine. Er mied schon immer den Umgang mit Nathan. Das Leben ist aber sehr unberechenbar und eines Tages lässt sich der Kontakt nicht mehr vermeiden, denn jetzt spielen sie beide in einer Basketballmannschaft…
Jahr: 2003
Land: USA
Serienlänge: ~ 60 min.
Regie: Gregory Prange
Schauspieler: James Lafferty, Bethany Joy Galeotti, Sophia Bush, Lee Norris, Paul Johansson, Chad Michael Murray, Hilarie Burton, Barbara Alyn Woods
Ihre Begeisterung für Basketball ist scheinbar das einzige, was die Protagonisten dieser Serie miteinander verbindet. In Wirklichkeit gibt es ein furchtbares Geheimnis, das seinen Ursprung in der weit entfernten Vergangenheit hat: Die Jungs haben nämlich einen gemeinsamen Vater. Der hochnäsige und selbstsichere Nathan hat reiche Eltern und führt ein sorgenfreies Leben mit viel Spaß und Vergnügen. Der schüchterne und ruhige Lucas ist ohne Vater aufgewachsen. Er hat immer versucht, sich von Nathans Freunden fernzuhalten, geschweige schon von Nathan selbst. Eines Tages müssen sie aber aufeinanderstoßen. Was wartet auf sie nach diesem Treffen?
Jahr: 2003
Land: USA
Serienlänge: ~ 60 min.
Regie: Gregory Prange
Schauspieler: James Lafferty, Bethany Joy Galeotti, Sophia Bush, Lee Norris, Paul Johansson, Chad Michael Murray, Hilarie Burton, Barbara Alyn Woods
Zwei Mitschüler – Lucas und Nathan – sind richtig begeistert von Basketball. Sonst sind sie absolut unterschiedlich. Sie vermuten aber selbst nicht, wie ihre Schicksale verbunden sind – die beiden Jungs haben einen gemeinsamen Vater. Nathan kannte von Geburt an nur Wohlstand und hatte immer alles, denn seine Eltern sind sehr reich. Dieser arrogante und selbstsichere Junge ist in seiner Schule sehr berühmt, weil er der beste Basketballer aus der Schulmannschaft ist. Lucas zeichnet sich hingegen durch nichts Besonderes aus, er strebt aber auch nicht danach. Er wurde von seiner Mutter alleine aufgezogen. Diese beiden Schüler hatten noch nie miteinander etwas zu tun. Plötzlich geschieht es so, dass sie anfangen, für dieselbe Mannschaft zu spielen. Hier ändert sich aber alles…
Jahr: 2003
Land: USA
Serienlänge: ~ 60 min.
Regie: Gregory Prange
Schauspieler: James Lafferty, Bethany Joy Galeotti, Sophia Bush, Lee Norris, Paul Johansson, Chad Michael Murray, Hilarie Burton, Barbara Alyn Woods
Zwei junge Männer – Lucas und Nathan – sind leidenschaftliche Basketballfans. Dabei enden aber ihre Gemeinsamkeiten. Jedoch scheint es nur auf den ersten Blick so zu sein. Die Jungs können sich nicht mal vorstellen, dass ihre Familien mehr verbindet als sie denken, sie haben nämlich einen gemeinsamen Vater. Nathan, dessen Eltern sehr wohlhabend sind, ist sehr überheblich und selbstgefällig. Er ist ein begabter Basketballspieler in der Schulmannschaft. Lucas kannte hingegen nie seinen Vater, er ist das komplette Gegenteil von Nathan. Er ist schüchtern und unauffällig und hat mit Nathan nie etwas zu tun gehabt. Durch Zufall kommen sie allerdings einander näher, als sie anfangen, in derselben Mannschaft zu spielen…
Jahr: 2003
Land: USA
Serienlänge: ~ 60 min.
Regie: Gregory Prange
Schauspieler: James Lafferty, Bethany Joy Galeotti, Sophia Bush, Lee Norris, Paul Johansson, Chad Michael Murray, Hilarie Burton, Barbara Alyn Woods
Nathan und Lucas sind Basketballfans. Man hat den Eindruck, dass es das einzige ist, was diese scheinbar komplett unterschiedlichen Menschen verbindet. Aber es gibt in ihrem Schicksal ein Geheimnis – sie haben einen gemeinsamen Vater.

Nathan spielt perfekt Basketball. Er zeichnet sich durch Selbstgefälligkeit und Arroganz aus. Die Familie, aus der er stammt, ist in der ganzen Stadt durch ihre beneidenswerte finanzielle Lage bekannt. Lucas hat keinen Vater, seine Mutter erzieht ihn alleine. Dieser Junge hat keine überflüssigen Ambitionen, er möchte gerne ein ganz normales ruhiges Leben haben.
Jahr: 2003
Land: USA
Serienlänge: ~ 60 min.
Regie: Gregory Prange
Schauspieler: James Lafferty, Bethany Joy Galeotti, Sophia Bush, Lee Norris, Paul Johansson, Chad Michael Murray, Hilarie Burton, Barbara Alyn Woods
Uns wird eine spannende Geschichte über Lucas und Nathan präsentiert, über zwei Oberschüler, die offensichtlich nur eins gemeinsam haben, und zwar ihre aufrichtige Leidenschaft für Basketball. Allerdings gibt es auch einen anderen Faktor, der sie verbindet: Ihre Geburt sind sie demselben Mann schuldig. Nathan brilliert in der Basketballmannschaft seiner Schule, er ist arrogant und selbstsicher und lebt in einer sehr wohlhabenden Familie. Lucas hat hingegen einen sehr ruhigen Charakter, er strebt nicht nach Partys, lebt zusammen mit seiner Mutter, ohne über die Existenz von seinem Vater zu wissen.
Jahr: 2003
Land: USA
Serienlänge: ~ 60 min.
Regie: Gregory Prange
Schauspieler: James Lafferty, Bethany Joy Galeotti, Sophia Bush, Lee Norris, Paul Johansson, Chad Michael Murray, Hilarie Burton, Barbara Alyn Woods
Allem Anschein nach haben Lucas und Nathan doch gemeinsame Interessen. Die beiden lieben Basketball über alles. Ihr Leben birgt ein Geheimnis in sich – die Jungs haben einen gemeinsamen Vater. Nathan stammt aus einer berühmten wohlhabenden Familie, dieser junge Mann ist sehr selbstsicher und ambitioniert. Er ist ein aussichtsreicher Sportler und spielt in der Schulmannschaft mit. Lucas ist hingegen zurückgezogen und versonnen, er wird von seiner Mutter alleine großgezogen. Diese Jungs sind durch eine gewisse Distanz getrennt, aber alles ändert sich rasch, als Lucas anfängt, für dieselbe Mannschaft wie Nathan zu spielen… Ob der sportliche Brudergeist ihnen dabei hilft, einander zu finden? Oder erfahren die Protagonisten nie, dass sie verwandt sind?